Domaine Jean Sipp à RibeauvilléThe Das Weingut Domaine Jean SIPP ist ein alter Herrensitz im Herzen der Altstadt, der „Hochstadt“ von Ribeauvillé, ein eindrucksvoller Bau aus dem Jahre 1416.

Jean-Jacques SIPP ist Winzer seit 1973. Er hat die Winzerhochschule AVIZE in der Champagne absolviert. Seinen Ruf verdankt er seinen artgerechten Anbaumethoden, die dem rein biologischen Anbau kaum nachstehen und Weine höchster Qualität hervorbringen.

Das Weingut Domaine Jean SIPP erstreckt sich mit seinen 50 Parzellen über insgesamt 5 Gemeinden und vereint eine Anbaufläche von insgesamt 23 Hektar mit den Herkunftsbezeichnungen Alsace und Alsace Grand Cru. Es zählt 2,5 ha der Spitzenweine Grand Cru Kirchberg und Osterberg sowie 2,5 ha Cru Trottacker und 1,5 ha Clos Ribeaupierre.

Das Weingut erzeugt rund zwanzig Cuvées aus den sieben typischen Elsässer Rebsorten. Diese Cuvées gedeihen auf überwiegend ton- und kalkhaltigen Böden sehr einheitlicher Prägung.

Jean-Jacques SIPP hat Grund zur Freude, denn die Nachfolge des Betriebs ist gesichert, seit sich sein Sohn Jean-Guillaume mit 22 Jahren ebenfalls am Weingut niederließ. Nach der Ausbildung am landwirtschaftlichen Gymnasium von Rouffach absolvierte Jean-Guillaume Praktika bei unterschiedlichen Winzern wie beispielsweise am Weingut Zind-Humbrecht, im Elsaß, am Weingut Domaine Olivier Leflaive in der Bourgogne, am Weingut Domaine Marcel Guigal in Ampuis (Rhône) und am Weingut Domaine Mont-Redon im Anbaugebiet Chateauneuf-du-Pape; zudem hat er auch die Anbaugebiete der Neuen Welt erkundet, mit Aufenthalten in CHILE, ARGENTIEN und sogar in SÜDAFRIKA.

Das Familientrio, bestehend aus Martine, Jean-Jacques und ihrem Sohn Jean-Guillaume, vereint all seine Kräfte, um die Ausstrahlung des Weingutes über die Grenzen hinaus zu vergrößern.

Nach »